Flexibel oder eingeengt?

Wie verträgt sich eigentlich die Arbeit im gemeindepädagogischen Arbeitsfeld mit der Familie? Ist es eine besondere Herausforderung, dort zu arbeiten? Oder bietet es gerade die Möglichkeit, frei und flexibel auch eigene Anforderung durch familiäre oder betreuende Tätigkeiten unter einen Hut zu bekommen?

familien-heute

Vereinbarkeit von Familie und Beruf – wie geht das? (Foto: ekvw.de)

Vereinbarkeit von Familie und Beruf geht ja nicht an unserer Arbeit vorüber. Gerade nach der Hauptvorlage “Familien heute” der EKvW ist es ja auch der eigene kirchliche Anspruch, den eigenen Mitarbeitenden hierfür ein guten Arbeitgeber zu sein.

Doch welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Unterscheiden die sich zwischen Frauen und Männern, zwischen Berufsanfängern und alten Hasen, zwischen Arbeit in OT und im Schichtdienst? Wir würden uns über Rückmeldungen hier als Kommentare freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.